Über uns

„Der Marienkäfer galt und gilt auch heute noch als Symbol für Glück und Fleiß, die Zahl sieben als Glückszahl und die Assoziation der Farbe Rot mit Liebe.“

Besonders die Liebe gilt in unserer integrativen Kindertagesstätte „Marienkäfer“ den kleinen und großen „Marienkäferchen“, die uns jeden Tag anvertraut werden. Unser Kindergarten ist eine kleine, familiäre Einrichtung, die in Großfriesen, einem Ortsteil von Plauen, im 1. Stock des früheren Schulgebäudes liegt. Die Kinder werden in altersgemischten Gruppen betreut. Unsere Krippenkapazität besteht aus 14 Kindern zwischen eins und drei Jahren, sowie unserer Kindergartengruppe aus 20 Kindern zwischen drei und sechs Jahren. Weitere 2 Plätze stehen für Integrativkinder zur Verfügung. Die naturnahe und erholsame Umgebung mit vielen Wiesen und Feldern nutzen wir zum Erkunden, Spielen, Toben und Entdecken.

Für den Aufenthalt im Freien nutzen wir den am Haus angrenzenden Gartenbereich mit vielen verschiedenen Spielgeräten. Im Frühjahr 2018 stellen wir unsere neuen „Käferhäuser“ auf. Diese nehmen dann unsere kleinen Spielgeräte auf. Das „Alte“ im Spielegarten der Kita war baufällig und musste abgerissen werden.

Den anliegenden Eichenwald nutzen wir für unser jährliches Waldprojekt, um den Kindern die Natur und die Tiere des Waldes näher zu bringen. (siehe dazu Seite Angebote)

Für beide Altersgruppen bestehen getrennte individuelle Räumlichkeiten mit Garderoben- und Sanitärbereich. Diese sind kindgerecht ausgestattet und fördern somit die Selbständig- und Eigenverantwortlichkeit der Kinder.

Im Erdgeschoss der Einrichtung befindet sich ein großer Turnraum, welcher von unseren Kindern gern genutzt wird. Besonders an „Regentagen“ genießen die Kinder diese Räumlichkeit.

Für unsere Integrativkinder steht uns ein liebevoll eingerichtetes Therapiezimmer zur Verfügung, welches diesen Kindern eine geschützte und behagliche Umgebung bietet, um auf ihre speziellen Bedürfnisse besser eingehen zu können.

In allen räumlichen Strukturelementen unserer EInrichtung findet das soziale Lernen statt.

*Die ausführliche Konzeption liegt in der Kita aus und kann gerne eingesehen werden.